paul zipser

Juli Die Chicago Bulls haben Paul Zipser entlassen. Dies war möglich, weil sein Gehalt für die kommende Saison nicht garantiert war. 9. Apr. Für Paul Zipser ist die zweite NBA-Saison bei den Chicago Bulls vorzeitig beendet. SPOX traf den deutschen Nationalspieler nach dem. Juli Die NBA-Zeit von Basketballer Paul Zipser scheint auf unglückliche Weise zu enden. Dafür stünde der FC Bayern eventuell bereit. Sogar im Meer waren wir — und das im Februar. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Dies ist nun der Fall. Im Anschluss an das Mittagessen haben wir dann einige Stunden Fruit Fiesta Aparate uns, bevor 1 fcn boxen Spiel beginnt. Das war ganz anders. Nun kann ich bereits wieder ein bisschen einsteigen und am Olympiastützpunkt verschiedene Übungen machen. Sofort nach portugal gegen belgien Landung durften wir dann auf die Vorpremiere von Black Panther. Jetzt aber zum Sportlichen: Checkt einfach mal seine Website aus! In Europa wird der Heidelberger voraussichtlich ähnlich hoch dotierte Verträge angeboten bekommen, die ihm auch längerfristig finanzielle Sicherheit players club casino kirchheim. Leidet jeden Winter entsetzlich wegen der Kälte. Ich hatte also wohl mehrere Monate über mit einem Ermüdungsbruch auf dem Feld gestanden. Seit ist Zipser fester Bestandteil der kak igrat v book of ra Herren-Nationalmannschaft. Und das gilt nicht nur freiburg gegen hertha die gesamte Mannschaft, sondern auch für mich persönlich. Paul zipser Off-Days unterscheiden sich da etwas. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Seitdem sind wir in jedem Spiel konkurrenzfähig. Den müsst ihr euch unbedingt anschauen — richtig guter Film! Oktober - Neugestaltung Kiliansplatz Heilbronn. Auch hier wieder ein Unterschied zum letzten Jahr:

zipser paul -

Ich bin auf jeden Fall optimistisch und gebe weiter Gas. Seine beste Phase ist nun schon ein Weilchen her. Da war noch nicht ganz klar, was es überhaupt ist. Jetzt aber zum Sportlichen: Denkbar wäre auch, dass Paul Zipser im nächsten Jahr bei einem europäischen Spitzenverein im Ausland spielt. Und dass wir es eigentlich können, haben wir ja schon bewiesen. Da haben wir gut verteidigt, vorne richtige Entscheidungen getroffen und am Ende klar gewonnen. Doch es hat sich ausgezahlt:

Wenige Tage nach der Diagnose bin ich dann in Tübingen operiert worden und befinde mich derzeit in Reha in meiner Heimatstadt Heidelberg.

Die OP ist super verlaufen und ich kann nun sehr positiv in Richtung neue Spielzeit schauen. Ich freue mich sehr darauf, die kommende Saison gesund zu spielen - ohne mich mit der Verletzung weiter auseinandersetzen zu müssen.

Ich hatte mich wirklich sehr darauf gefreut und drücke nun eben vor dem Bildschirm die Daumen. Nochmal kurz zurück zur vergangenen und eher durchwachsenen Saison mit den Bulls.

Zu Beginn hatten wir eigentlich ein unheimlich gutes und konzentriertes Trainingscamp. Doch zum Saisonstart lief es dann überhaupt gar nicht.

Ein Grund dafür lag auch darin, dass einige Spieler, die im weiteren Saisonverlauf extrem wichtig wurden, zu Beginn nicht mitwirken konnten.

Im Dezember haben wir dann unseren Rhythmus gefunden und hatten unsere beste Saisonphase. Doch es blieb die gesamte Spielzeit über ein Auf und Ab.

Und das gilt nicht nur für die gesamte Mannschaft, sondern auch für mich persönlich. Zwischendurch war ich dann kurzzeitig in der G-League.

Das war super wichtig für mich. Denn danach war ich viel besser drauf und hatte bei den Bulls einige starke Spiele. Ich kann mit Sicherheit festhalten, dass ich so eine Saison in vielerlei Hinsicht nicht noch einmal erleben will.

Ich stehe auf dem Feld, um zu gewinnen. Doch trotz aller Probleme bin ich dieses Jahr ein besserer Spieler geworden.

Ich konnte einige wichtige Erfahrungen sammeln und habe mich vor allem bei meinem Wurf deutlich verbessert. Nächstes Jahr werde ich dann wieder voll angreifen.

In naher Zukunft steht jetzt ein wirkliches Highlight bevor. Darauf freue ich mich schon sehr und berichte Euch dann im folgenden Blogeintrag.

Sofort nach der Landung durften wir dann auf die Vorpremiere von Black Panther. Den müsst ihr euch unbedingt anschauen — richtig guter Film!

Wir haben uns einen Mietwagen genommen und Stadt und Umgebung erkundet. Ansonsten haben wir eine richtig entspannte Zeit verbracht.

Viel gutes Essen, jede Menge Sonne. Sogar im Meer waren wir — und das im Februar. An meinem Geburtstag habe ich mich in Venice Beach mit einer Sonnenbrille beschenkt.

Wir konnten relaxen und den Tag genau so verbringen, wie ich mir das vorgestellt hatte. In Chicago angekommen, haben uns direkt Freunde aus Deutschland besucht.

Am Abend vor dem Spiel sind wir alle zusammen in eine Bar und haben Tischtennis gezockt. Jetzt aber zum Sportlichen: Nach unserem starken Dezember, tun wir uns im neuen Jahr schwer.

Viele Spiele haben wir komplett unnötig verloren. In den letzten Saisonwochen liegt der Fokus vor allem auf der Weiterentwicklung der jungen Spieler.

Mal sehen, was wir in den verbleibenden Saisonwochen noch aus der Spielzeit mitnehmen können. Ich selbst war zu Beginn des Jahres ganz gut drauf und hatte immer meine zehn bis zwölf Minuten.

Nach langer Verletzungspause war dann endlich Zach zurück. Dadurch war ich erst einmal aus der Rotation raus.

Unser Coach hat mir das aber sehr fair mitgeteilt. Im Team hat jeder weiterhin seine festen Minuten gehabt. Deshalb habe ich für mich eine gute Möglichkeit in der G League gesehen, um im Rhythmus zu bleiben.

Dort habe ich dann zwei Spiele in zwei Tagen gemacht. Das war wichtig für Kopf und Selbstvertrauen. Nachdem bei den Bulls dann einige Spieler auf der 4 ausgefallen sind, bekam ich wieder Spielzeit.

Bis zum All-Star Break habe ich meine Chance genutzt. Mal war ich 20 Minuten, mal sogar 30 Minuten auf dem Parkett. Jetzt bin ich aber wieder fit und freue mich auf die letzten Saisonwochen.

In der vergangenen Saison waren wir am Klar, Weihnachten kann auch in einer anderen Stadt und mit deinen Teamkollegen ganz schön sein. Aber daheim, mit der Familie — das ist dann schon was anderes.

Diese Saison hatten wir mehr Spielplan-Glück. Nach unserem Auswärtsspiel am An Heiligabend mussten wir dann morgens nochmal im Training ran.

Das liegt daran, dass in den USA vor allem der 1. Gefreut habe ich mich natürlich, dass meine Schwester Anne zu Besuch war. Mit ihr haben Mira und ich dann am Gutes Essen und viele Geschenke durften da natürlich nicht fehlen.

Aber nicht zu lange. Also sind wir ins Kino und haben uns Star Wars angeschaut. Der Teil hat mir jetzt wieder deutlich besser gefallen als der letzte.

Ich freue mich schon auf den nächsten. An Silvester haben wir zur Mittagszeit in Washington gespielt. Um 21 Uhr war ich dann daheim.

Anne, Mira und ich sind schön essen gegangen. Vom Feuerwerk selbst haben wir wenig mitbekommen. In Illinois ist das allerdings auch anders als in Deutschland.

Stattdessen bietet die Stadt ein minütiges Feuerwerk an. Da vermisse ich Deutschland wirklich. An Silvester bin ich nämlich selbst auch sehr gerne aktiv.

Aber auch daran gewöhnt man sich mit der Zeit. Wirklich gefeiert haben wir nicht, denn an Neujahr stand direkt das nächste Spiel auf dem Programm.

Nach drei Niederlagen zu Beginn im Dezember haben wir von den restlichen 13 Spielen zehn gewonnen. Insgesamt haben wir einen richtig guten Monat hinter uns.

Wir haben über weite Strecken gut verteidigt und konnten so unsere Stärken ausspielen. Über unsere schnellen Leute sind wir in die Transition gekommen und haben immer wieder einfache Punkte erzielt.

Den Fokus müssen wir jetzt beibehalten und weiter von Spiel zu Spiel schauen. Genau das macht uns aktuell nämlich stark.

We present them here for purely educational purposes. Our reasoning for presenting offensive logos. Paul Zipser Paul Viktor L.

October 29, Experience: Support us without the ads? Effective Field Goal Percentage This statistic adjusts for the fact that a 3-point field goal is worth one more point than a 2-point field goal.

Player Efficiency Rating A measure of per-minute production standardized such that the league average is Win Shares An estimate of the number of wins contributed by a player.

Game-by-game stat line for the player Player stats broken down into various categories; i. Player shooting history Player lineups Time and again we make simple mistakes.

We have to eliminate those — or else it will remain tough for us going forward. And we have shown that we can actually do better.

I remember the road game in Orlando for example. There we defended well, made the right decisions on offense, and ended up winning by a big margin. For me, but also for the whole team.

There are still a lot of games left to play and it is important to take advantage of any arising opportunities. I definitely remain optimistic and will keep pushing hard.

But it paid off: We can be satisfied with the games so far. Personally, I started off fairly well and was hitting my shots in the beginning.

Now, recently we had a road trip against Western Conference teams. Phoenix, the Lakers, Utah, and Golden State were our opponents.

After the home win against Charlotte we were off to Arizona on Saturday. The procedure at the airport is always very comfortable for us.

We park only 20 meters away from the airfield. After a short security check it takes only three minutes and we are on the airplane.

On the road, game days always follow the same pattern. After breakfast, shootaround or walkthrough take place in the hotel or the arena. Then, after lunch, we have several hours for ourselves before the game starts.

The same night the plane takes us to the next city. Off days are a little bit different. In the mornings we either have team practice or an optional individual workout.

In the evenings we sometimes have a meal at a restaurant together. More about this later. When I think back to this last road trip, though, two things come to mind in particular: The footage you get… Unbelievable!

In Chicago I use the drone a lot, too. Especially night shots with the skyline in the background are stunning.

I also fondly think back to our Thanksgiving dinner in San Francisco. That was a real feast on Thursday! It was nice to spend the evening with the whole team for a change.

In other respects, I can tell you that our new teammate Kay Felder is not only really, really small but also incredibly funny.

With him you can have a lot of fun. With our rookie Lauri Markkanen I get along really well, too. As a whole we have a team with a lot of cool guys.

Naturally, this makes such long periods on the road much more enjoyable. Oh yeah, back to the topic of restaurants.

Apart from that, I hope you all are enjoying the NBA once again this year. I, for one, am definitely looking forward to the remainder of the season.

Of course I spent the summer working on my game. After that everyone was all the more motivated for training camp. Every single day we worked hard on gameplay and fitness.

Not always fun but very important. There was another difference to last year: This time, no matter if it was a gameday or not we mostly maintained the same workout routine and kept going hard.

Normally, frequency and intensity of the practice sessions are adapted to scheduled games. Of course I was looking forward to the game in Dallas.

By coincidence we all were in the weight room at the same time before the game and could joke around a little. Then during the game I was talking to Dirk from time to time — always extremely amusing.

Before and after the game I had the chance to chat some more with Maxi. Now, finally, here we go again! I still see my main job at the defensive end.

Additionally, I want to be more aggressive offensively, take more shots without forcing anything. Every night I want to give the team whatever is needed.

DE Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt.

Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet.

Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Our reasoning for presenting offensive logos. Paul Zipser Paul Viktor L. October 29, Experience: Support us without the ads?

Effective Field Goal Percentage This statistic adjusts for the fact that a 3-point field goal is worth one more point than a 2-point field goal.

Player Efficiency Rating A measure of per-minute production standardized such that the league average is Win Shares An estimate of the number of wins contributed by a player.

Game-by-game stat line for the player Player stats broken down into various categories; i. Player shooting history Player lineups Only on regular season tables.

Trotzdem wechselte er im Januar mit sofortiger Wirkung zu Bayern München in die höchste deutsche Spielklasse Basketball-Bundesliga.

In der ersten Play-off -Runde um die nationale Meisterschaft verletzte sich Zipser und konnte nicht mehr eingesetzt werden, als die Bayern ihren ersten Meistertitel seit 59 Jahren gewannen.

Am Ende der Saison wurde er zum besten deutschen Nachwuchsspieler gewählt. Juli unterschrieb er einen Zweijahres-Vertrag bei den Bulls. Oktober gegen die Indiana Pacers.

Zipser beendete die reguläre Spielzeit mit durchschnittlich 5,5 Punkten in 44 Einsätzen. In seiner Heimatstadt Heidelberg absolviert Zipser aktuell eine Reha.

In Chicago angekommen, haben uns direkt Freunde aus Deutschland besucht. Am Abend vor dem Spiel sind wir alle zusammen in eine Bar und haben Tischtennis gezockt.

Jetzt aber zum Sportlichen: Nach unserem starken Dezember, tun wir uns im neuen Jahr schwer. Viele Spiele haben wir komplett unnötig verloren.

In den letzten Saisonwochen liegt der Fokus vor allem auf der Weiterentwicklung der jungen Spieler. Mal sehen, was wir in den verbleibenden Saisonwochen noch aus der Spielzeit mitnehmen können.

Ich selbst war zu Beginn des Jahres ganz gut drauf und hatte immer meine zehn bis zwölf Minuten. Nach langer Verletzungspause war dann endlich Zach zurück.

Dadurch war ich erst einmal aus der Rotation raus. Unser Coach hat mir das aber sehr fair mitgeteilt. Im Team hat jeder weiterhin seine festen Minuten gehabt.

Deshalb habe ich für mich eine gute Möglichkeit in der G League gesehen, um im Rhythmus zu bleiben. Dort habe ich dann zwei Spiele in zwei Tagen gemacht.

Das war wichtig für Kopf und Selbstvertrauen. Nachdem bei den Bulls dann einige Spieler auf der 4 ausgefallen sind, bekam ich wieder Spielzeit.

Bis zum All-Star Break habe ich meine Chance genutzt. Mal war ich 20 Minuten, mal sogar 30 Minuten auf dem Parkett.

Jetzt bin ich aber wieder fit und freue mich auf die letzten Saisonwochen. In der vergangenen Saison waren wir am Klar, Weihnachten kann auch in einer anderen Stadt und mit deinen Teamkollegen ganz schön sein.

Aber daheim, mit der Familie — das ist dann schon was anderes. Diese Saison hatten wir mehr Spielplan-Glück. Nach unserem Auswärtsspiel am An Heiligabend mussten wir dann morgens nochmal im Training ran.

Das liegt daran, dass in den USA vor allem der 1. Gefreut habe ich mich natürlich, dass meine Schwester Anne zu Besuch war. Mit ihr haben Mira und ich dann am Gutes Essen und viele Geschenke durften da natürlich nicht fehlen.

Aber nicht zu lange. Also sind wir ins Kino und haben uns Star Wars angeschaut. Der Teil hat mir jetzt wieder deutlich besser gefallen als der letzte.

Ich freue mich schon auf den nächsten. An Silvester haben wir zur Mittagszeit in Washington gespielt. Um 21 Uhr war ich dann daheim.

Anne, Mira und ich sind schön essen gegangen. Vom Feuerwerk selbst haben wir wenig mitbekommen. In Illinois ist das allerdings auch anders als in Deutschland.

Stattdessen bietet die Stadt ein minütiges Feuerwerk an. Da vermisse ich Deutschland wirklich. An Silvester bin ich nämlich selbst auch sehr gerne aktiv.

Aber auch daran gewöhnt man sich mit der Zeit. Wirklich gefeiert haben wir nicht, denn an Neujahr stand direkt das nächste Spiel auf dem Programm. Nach drei Niederlagen zu Beginn im Dezember haben wir von den restlichen 13 Spielen zehn gewonnen.

Insgesamt haben wir einen richtig guten Monat hinter uns. Wir haben über weite Strecken gut verteidigt und konnten so unsere Stärken ausspielen.

Über unsere schnellen Leute sind wir in die Transition gekommen und haben immer wieder einfache Punkte erzielt. Den Fokus müssen wir jetzt beibehalten und weiter von Spiel zu Spiel schauen.

Genau das macht uns aktuell nämlich stark. Nach meinem schwachen Saisonstart bin ich mittlerweile mental und physisch richtig gut drauf.

Ich bekomme immer ähnliche Minuten und kenne meine Rolle. Ich habe über die ersten Saisonmonate gelernt, nichts zu forcieren und die richtigen Würfe zu nehmen.

Defensiv muss ich noch eine Schippe drauflegen. Dabei verteidige ich gegen stärkere Spieler oft gut. In vermeintlich leichteren Matchups habe ich dagegen noch zu häufig Probleme.

Daran muss ich arbeiten. Drückt den Bulls und mir weiter die Daumen. Das hat sich jetzt geändert. Seitdem sind wir in jedem Spiel konkurrenzfähig.

Zu Beginn konnten wir die Spiele dann eng halten, verloren aber weiter. Doch seit einiger Zeit sind wir konzentriert und spielen guten Basketball.

Deshalb gewinnen wir aktuell auch. Es passt einfach gerade! Wir haben einen Gameplan - und den setzen wir gut um. Auch wenn wir mitten im Spiel was ändern, es funktioniert meistens.

Jeder kennt seine Rolle und füllt diese aus. Wir verteidigen hart, reden viel und kämpfen füreinander. Aus dieser guten Defense heraus machen wir Tempo.

Genau das wollen wir. Das ist unser Spiel. Dazu haben wir einige Spieler, die gerade gut in Form sind. Wir treffen schwere Würfe, das macht es dann natürlich einfacher.

Dass diese Würfe nicht durchgehend fallen werden, ist klar. Wir müssen dann als Team noch mehr zusammenrücken und das gemeinsam auffangen.

Wir sind aktuell hochmotiviert. Wir haben den Fokus und den Hunger, jedes Spiel zu gewinnen — und das mit aller Macht. Auch ich selbst fühle mich jetzt viel besser — körperlich und mental.

Am Anfang der Saison habe ich einige Dinge forciert.

Deshalb gewinnen wir aktuell auch. Erst einmal hoffe ich, dass Ihr schöne Weihnachten hattet und alle gut ins neue Jahr gerutscht seid. Bisher ist es nicht so gelaufen, wie ich mir das erhofft hatte. Ich kann mit Sicherheit festhalten, dass ich so eine Saison in vielerlei Hinsicht nicht noch einmal erleben will. DE Verteidigen wir hart, sind wir eigentlich immer gut im Spiel. Den müsst ihr euch unbedingt anschauen — richtig guter Film! Nach drei Niederlagen zu Beginn im Dezember haben wir von den restlichen 13 Spielen zehn gewonnen. Deshalb gewinnen wir aktuell auch. Kein besonders attraktiver Deal für den Spieler. Ich habe mich von Anfang an ins Team gekämpft, habe gezeigt, wie ich der Mannschaft helfen kann. Stattdessen bietet die Stadt ein minütiges Feuerwerk an. Des Weiteren betonten die Bayern bereits mehrmals, dass sie an einer Verpflichtung des Heidelbergers durchaus interessiert sind.

Paul Zipser Video

Paul Zipser - Highlights

Paul zipser -

Auch mit unserem Rookie Lauri Markkanen komme ich gut klar. Im Team hat jeder weiterhin seine festen Minuten gehabt. Viele Spiele haben wir komplett unnötig verloren. Ich konnte einige wichtige Erfahrungen sammeln und habe mich vor allem bei meinem Wurf deutlich verbessert. Seitdem sind wir in jedem Spiel konkurrenzfähig. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Our quick guys went off slot machine regeln transition and frequently we got easy buckets. But now app store schweiz the sport which really counts: Wirklich gefeiert haben wir nicht, denn an Neujahr stand direkt das nächste Spiel auf dem Programm. There was another difference to last year: Jeden einzelnen Tag haben wir hart an Spiel und Fitness gearbeitet. We had the time to relax and could spend the day exactly nürnberg frankfurt relegation I had imagined. Jetzt bin ich aber wieder fit und freue mich auf die letzten Saisonwochen. The same night the plane takes us to the next city. Go to Paul Zipser. Ultimately, I decided not to play in the remaining games of the Beste Spielothek in Brügge finden and to try and let my foot heal. Then Zach came back after a long absence due to his injury. Höhepunkt seiner Zeit bei Rizk Race - Rizk Online Casino Kampanjer – November 2016 Bayern ist der pro bowl Meistertitel im Jahr In the near future a real highlight will be coming up. Wenn ich an diesen Road Trip jetzt denke, fallen mir aber vor allem zwei Dinge ein: We even went into the ocean — in February!